Bei meiner Frage, welches Thema heute wichtig ist, sehe ich Europa von oben, als ob ich viele  Kilometer darüber schweben würde. Dann zieht mich etwas Richtung Osten, nach Russland, Sibirien.

Spirit: Das Schmelzen des Permafrosts und die Freisetzung von Methangas ist die nächste wichtige Herausforderung.

Ich: Was kann man dagegen tun?

Die Spirits zeigen mir große Eisblöcke, die man einsetzt. Das kann doch nicht ernst gemeint sein?

Ich: Eisblöcke würden doch auch tauen und woher soll man so viele riesige Eisblöcke bekommen?

Spirit: Es ist symbolisch gemeint und  geht um Kühlung.

Ich frage mich, wie das gehen soll. Bisher habe ich nichts davon gehört.

Spirit: Außerdem kann man das Methangas abpumpen.

Ich: Das würde man doch schon tun, wenn es ginge, oder?

Mir fällt auf, dass ich nichts über Maßnahmen gegen das Tauen des Permafrosts weiß.

Spirit: Sie sehen in Russland noch nicht die Dringlichkeit.

Da muss ich mal recherchieren.

Ich: Und was sollen wir in Deutschland tun?

Spirit: Zuschauen.

Na toll.

Ich: und warum sagt ihr mir das alles dann überhaupt, wenn wir hier nichts machen können?

Spirit: Du hörst uns zu. Es bringt allen Menschen mehr Wissen über das Klima-Problem in anderen Regionen.

Ich: Das bekommen sie doch woanders detaillierter und wissenschaftlicher.

Spirit: Das lesen deine Leser vermutlich nicht.

Ich: Was passiert, wenn nichts unternommen wird?

Spirit: Es kann brennen. Es ist nicht genau absehbar, aber es hat einen sehr starken Einfluss auf die ganze Welt. Es werden Helfer und Experten aus der ganzen Welt nach Russland kommen. Es wird noch mehr Situationen geben, wo ihr nur zusehen könnt und vertrauen müsst in andere, die vor Ort sind und Experten sind. Erst bei den Folgen werdet ihr aktiv, da habt ihr zu tun.

Ich: Wie können wir Einzelne uns vorbereiten?

Spirit: Inhaltlich gar nicht. Es ist nicht absehbar, was genau passiert. Ruht euch aus, damit ihr Energie habt. Genießt die Ruhe vor dem Sturm.  Fördert eure Gemeinschaft, damit ihr zusammenhalten könnt.

Ich bedanke und verabschiede mich und setze mich danach an den Computer, um im Internet zu recherchieren. Ich erwarte, dass ich viele Artikel mit Maßnahmen gegen das Auftauen des Permafrosts finde. Doch zunächst finde ich nur die Warnung, dass wir den CO2-Ausstoß senken müssen, damit der globale Temperaturanstieg unter 2 Grad bleibt und der Permafrostboden nicht so stark taut. Aber was ist, wenn das nicht gelingt? Was ist der Plan B für das Methangas? Erklärungen und Forschungsprojekte zum Permafrost finde ich viele, aber wo sind die Maßnahmen?

Nach einigem Suchen finde ich endlich einen Artikel, der beschreibt, wie in China und Kanada spezielle Bahntrassen bzw. passive Kühlsysteme gebaut werden, damit der Boden möglichst kühl und belüftet bleibt. Das würde zu den symbolischen Eisblöcken passen, die die Spirits gezeigt haben. Manche russische Bauern legen große Weideflächen mit Weidetieren an, damit der Boden kühler bleibt. Mehr Pflanzenwachstum kann dem Treibhausgasausstoß des Permafrostbodens zunächst entgegenwirken. Aber das federt das Problem nur vorübergehend ab.

Und ja, es kann auch brennen, da auf dem Permafrostboden oft Torfschichten sind, die besonders leicht brennen. Durch die Erderwärmung gibt es dort auch vermehrten Pflanzenwuchs, der zum Brennmaterial werden kann. In diesem Sommer gab es in der sibirischen Tundra schon sehr große Brände von 1000 Quadratkilometern Größe. Die Brände verursachen nicht nur CO2, sondern erwärmen auch den Boden, so dass der Permafrost noch schneller schmilzt.

Nur nebenbei wird in einem Artikel erwähnt, dass man das Methangas auch abpumpen könne, es sich aber wirtschaftlich nicht lohne. Es wundert mich, dass dazu aus wissenschaftlicher Sicht nichts gesagt wird. Und wenn es sich wirtschaftlich nicht „lohnt“, kann man es dann nicht als global geförderte Klimaschutzmaßnahme abpumpen? Dazu finde ich keine Informationen.

Wenn das eine der größten Gefahren für den Klimawandel ist, wieso wird nicht mehr Aufwand betrieben, um Gegenmaßnahmen zu entwickeln und wenn doch, warum wird das nicht kommuniziert?

Quellen:

spektrum.de: Der andere arktische Klima-Teufelskreis

eskp.de (Earth System Knowledge Platform): Fragen und Antworten zum Permafrost

jonas-schoenfelder.de: Natürliche Kühlung für tauende Böden

Was tun gegen das Schmelzen von Permafrost?

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − zwei =