Fußspuren, die reliefartig erscheinen durch den Lichteinfall der Sonne

Heute zeigt sich ein weiblicher Spirit mit einer warmherzigen mütterlichen Ausstrahlung. Es geht um den Kontakt zur Natur – zur äußeren sowie zu unserer inneren – und wie wir im Einklang mit der Jahreszeit unsere Kraft aufbauen.

Spirit: Die Menschen haben den Kontakt verloren. Zur Natur, zur Erde, zu sich selbst. Setz dich mal auf die Erde, auf richtig braune Erde, und spüre die Energie aus dem Boden. Fühle die Erde in deinen Händen. Du bist ein Teil von ihr. Das bist du.

Das Wetter draußen ist heute nicht so einladend für solche Experimente, finde ich. Aber ich setze mich zumindest schon mal auf den Boden in meinem Zimmer und versuche zu spüren, wovon sie erzählt. Ich denke, dass wir ja letztendlich alle aus der fruchtbaren Erde stammen, die die Vulkane früher hinterlassen haben.

Spirit: Schau dir jetzt mal an, was die Menschen mit der Erde machen.

Ich: Sie überdüngen die Erde, beuten sie aus und damit also sich selbst.

Ich erinnere mich, dass ich als Kind und Teenager immer fast alles auf dem Boden gemacht habe: gebastelt, Puzzle gelegt usw. Ich saß dabei immer direkt auf dem Fußboden in meinem Zimmer.

Spirit: Der Kontakt zum Boden verstärkt den Kontakt zur Natur, zur äußeren Natur und zu deiner inneren Natur. Versuche, mehr auf dem Boden sitzend zu machen: essen, fernsehen, lesen, telefonieren etc. Konzentriere dich zwischendurch auch immer wieder auf den Boden.

Ich: Hm, für ältere Menschen oder Menschen mit Handicap könnte das schwierig sein.

Spirit: Sie setzen sich auf einen Stuhl in die Natur und fühlen den Boden unter den nackten Füßen.

Ich: Das ist zu dieser Jahreszeit vielleicht ein bisschen kalt …?

Spirit: Mit warmen Decken und einem warmen Fußbad danach geht es. Es muss nicht lange sein. Begrüße die Erde jeden Tag einige Minuten.

Ich: Was bringt das noch?

Spirit: Ein klareres Denken. Erdung im Handeln. Es beruhigt die Gedanken und es beruhigt bei Hektik.

Ich: Warum ist das Thema jetzt gerade wichtig?

Spirit: Die Energie sammelt sich noch in der Erde, bevor der Frühling kommt und alles sprießt. Sammele jetzt auch noch deine Energie, bevor du in deine Aktivitäten in diesem Jahr gehst. Was in der äußeren Natur passiert, passiert auch in deiner inneren Natur. Halte dich jetzt noch mit zu viel Aktivität zurück und sammele deine Kräfte.  

Mehr gibt es zu diesem Thema im Moment wohl nicht zu sagen. Manchmal ist es besser zu handeln als lange nachzudenken und zu reden. Und dieses Interview beinhaltet ja sehr praktische Anleitungen. Also einfach mal ausprobieren! Ich bedanke und verabschiede mich.

Wie du mit Hilfe der Erde deine Kraft sammelst

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 16 =