Sonnentuntergang am Meer mit Felsen und Baum im Vordergrund

Hier ist die Audio-Version dieses Beitrags:

Heute habe ich keine spezielle Frage an die Spirits und lasse mich überraschen, was sie erzählen möchten. Sie knüpfen an das Thema vom letzten Mal an und verraten uns, wie man Lebensfreude aufbaut und was ein Lächeln alles bewirken kann.

Die Spirits zeigen mir ein großes Meer, eine große Weite. Sie zeigen auf den Horizont, da ist etwas ganz weit weg. Dann zeigen sie auf die Sterne.

Spirit: Alles um euch herum ist faszinierend und toll.

Die Spirits breiten vor Freude über die gesamte Welt die Arme aus, als wollten sie die ganze Welt umarmen. Dann zeigen sie auf ihr Herz und breiten wieder die Arme aus.

Spirit: Es geht um die Verbindung vom Herzen zur äußeren Umwelt, zur Welt.

Nun drehen sie sich im Kreis und zeigen dabei ausladend auf die Umgebung.

Spirit: Findet die schönen Dinge im Leben! Es gibt so viele schöne Dinge. Alles ist faszinierend und wunderschön!

Sie zeigen jetzt an verschiedene Orte und dann wieder auf ihr Herz. Es geht immer vom Herzen zu einer Sache und wieder zum Herzen und zur nächsten Sache. Was das genau ist, spielt keine Rolle.

Spirit: Es geht allgemein darum, Bereiche im Leben zu finden, mit denen man sein Herz verbindet. Das fördert auch die Lebensfreude und die Lebensenergie.

Nun setzen sie sich im Schneidersitz hin, als ob sie meditieren wollten. Die Stille ist bei diesem Thema auch wieder ganz wichtig. Sie gehen in die Stille und die Ruhe, so dass die geschaffenen Verbindungen vom Herzen zu den Dingen auch wirken können.

Spirit: Es geht auch um Einfachheit im Leben. Das bedeutet, dass man nicht alles haben muss, was man schön findet. Man muss nicht alles ansammeln, sondern einfach die Lebensfreude und Liebe zu etwas spüren, ohne alles kaufen und sammeln zu müssen.

Die Spirits sitzen in Stille da, aber weiter ist nichts um sie herum. Ich sehe die Verbindung zu Dingen und natürlich auch zu Lebewesen, zur Natur, zum Himmel, zur Sonne, zum Wasser, zur Erde etc. als ein durchsichtiges Band, das den Menschen vom Herzen aus mit diesen Dingen verbindet. Aber es ist kein An-sich-Binden oder Haben-Müssen. Es ist da und man freut sich darüber, dass es da ist. So, wie man die Sonne nicht einfach haben und vom Himmel holen kann, weil man sie mag. Man kann  sich also in Stille hinsetzen und es einfach genießen, dass es da ist.

Nun zeigen die Spirits ein Boot und sagen: Setz dich ins Boot.

In dem Boot sitzt jetzt eine Person und es setzt sich in Bewegung und fährt auf einem Fluss in Richtung Horizont, der unendlich ist. Dort ist auch ein goldenes Licht, als ob das Boot in Richtung Sonne fahren würde. Es ist ein Gefühl von Frieden und einer großen Ruhe.

Spirit: Der Horizont steht für die Unendlichkeit und dafür, dass die Seele unendlich ist.

Ich: Und habt ihr noch eine konkrete Botschaft, warum ihr das alles zeigt?

Spirit: Das Leben ist endlich, aber die Seele ist unendlich. Sie ist auf einer unendlichen Reise.

Dabei spüre ich jetzt sehr viel Freude und Licht und weiterhin Ruhe und Frieden.

Spirit: Freu dich des Lebens!

Ich wünschte, ich könnte diese Lebensfreude in Worte fassen, das ist sehr schwer. Es wäre schön, wenn das jeder so einfach spüren könnte und man das übertragen könnte.

Spirit: Lächeln! In einem Lächeln liegt Lebensfreude. Kultiviere dein Lächeln.

Ich gehe mal davon aus, dass sie ein echtes Lächeln meinen und kein aufgesetztes.

Spirit: Das Lächeln geht durch den ganzen Körper. Man bewegt nicht einfach nur den Mund. Wenn man wirklich lächelt, geht die Lebensfreude wie eine Welle durch den ganzen Körper. Und übrigens stärkt das auch das Immunsystem.

Es fühlt sich jetzt an, als ob mein Körper vollkommen von Licht durchflutet wird. Das ist ein sehr tolles, energetisierendes Gefühl! Ich denke, man kann das auch verstärken, indem man lächelt und sich dabei vorstellt, dass das Lächeln wie eine Glückswelle durch einen hindurchgeht und sich vom Mund aus in alle Ecken des Körpers ausbreitet.

Ich: Dann fasse ich das noch mal zusammen: Verbinde dein Herz mit schönen Dingen in der Welt, ohne sie aber besitzen zu wollen. Setz dich einfach in Stille hin und genieße sie, lächele dabei und stell dir vor, wie sich dein Lächeln in deinem gesamten Körper als eine Welle von Glück, Licht und Lebensfreude ausbreitet.

Das Schöne, wenn ich keine spezielle Frage stelle, ist, dass ich dann diese Lebensfreude noch stärker als sonst spüre, weil sich mein Verstand ganz darauf einlässt und nicht dauernd überlegt, was er noch fragen und wie er noch nachhaken kann. Deshalb sind es dann immer total schöne Bilder, Momente und Stimmungen, wenn ich die Spirits machen lasse. Das ist wie eine Glücks- und Energiedusche, die ich bekomme und die manchmal auch ein paar Tage anhält und mir viel Energie gibt. Ich hoffe, dass ich etwas davon an dich weitergeben kann.

Letztendlich ist es ganz einfach. Man braucht sich nur Zeit zu nehmen, um in die Stille zu gehen und sich zu verbinden und sich öffnen für die Spirit-Welt. Natürlich sollte man sich nur mit lichtvollen Spirits verbinden, die es gut mit einem meinen.

Man braucht dafür keine Drogen. Ich bin der Meinung, dass Drogen einen eher davon wegbringen. Es gibt zwar Schamanen, die total überzeugt davon sind, dass sie mit Drogen besser in andere Welten reisen können, aber meiner Meinung nach ist es wichtig, einen klaren Geist zu haben. Je klarer der eigene Geist ist, umso besser kann man den Kontakt herstellen. Es gibt viele Möglichkeiten, den klaren Geist zu fördern, zum Beispiel durch gute Ernährung oder dadurch dass man in seinem Leben aufräumt und Sachen oder Tätigkeiten ausmistet, die man nicht mehr braucht. Es ist wichtig, dass man eine klare Linie in seinem Leben hat und kein Chaos, zum Beispiel auch durch klare Zeitstrukturen: zur gleichen Zeit aufstehen und ins Bett gehen, zur den gleichen Zeiten essen. Das alles kann das Leben so  viel klarer und einfacher machen und den Geist beruhigen, wodurch er dann auch klarer wird. Dann ist es viel wirkungsvoller, wenn man sich in Stille hinsetzt und die Verbindung zu den Spirits aufnimmt.

Das war heute ein etwas ruhigeres Interview mit einer wunderschönen Energie. Ich hoffe, dass ich dir davon etwas weitergeben kann und dich motivieren kann, es selbst mal auszuprobieren. Es ist halt ein Weg und nicht etwas, das man mal eben in fünf Minuten realisieren kann. Man muss es regelmäßig immer wieder praktizieren und dann wird es mit der Zeit immer intensiver.

Ich könnte jetzt noch ein paar Stunden in dieser Stimmung und im Kontakt mit den Spirits bleiben, aber ich habe ja auch noch ein paar andere Dinge zu tun …

Ich wünsche dir noch einen wunderschönen, lichtvollen und sonnigen Tag, bedanke mich bei den Spirits und verabschiede mich.

Bitte lächeln!

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − neun =